01/2010

Unsere Ursprünge – unser Weg 1

Die Wiederaufrichtung des Apostolats

In den nächsten Heroldausgaben werden wir
eine Serie zur Apostolischen Kirchengeschichte veröffentlichen.

Zum Anfang des 19. Jahrhunderts kam es besonders im angelsächsischen Raum (England, Schottland, Irland) zu mehreren Gebets- und Erweckungsbewegungen in christlichen Gemeinden, besonders unter den Presbyterianern, den Independenten und den Kongregationalisten. Auch entwickelten sich verschiedene konfessionelle Strömungen und Gemeinschaften: Brüderbewegung (ab 1820 in Dublin) und die Heilsarmee (ab 1860 in London) wie auch die apostolische Bewegung.

Tag des offenen Denkmals 2009

in Netzschkau
Am 13. September beteiligte sich unsere Gemeinde erstmalig an dem bundesweiten „Tag des offenen Denkmals.“ Dies war aber nicht von langer Hand geplant, sondern ergab sich eher spontan. Beim Studieren unseres „Amtsblattes“ der Stadt Greiz fiel mein Blick auf eine besondere Information. Es war ein Aufruf an alle Besitzer oder Verwalter eines Denkmals, die sich an der Denkmalsaktion beteiligen wollten, indem sie IHR Denkmal der Öffentlichkeit zugänglich machen.
Diese Meldungen waren bis zu einem bestimmten Stichtag einzureichen. In diesem Augenblick kam der Gedanke in mir auf, dass der Herr auch durch ein Denkmal zu den Menschen reden kann.

Epiphanias

Dreikönigstag – Sternsinger

6. Januar
20*C-M-B*10

In verschiedenen deutschen Bundesländern und weiteren europäischen Ländern ist der 6. Januar ein gesetzlicher Feiertag und arbeits- und schulfrei. Bei Umfragen, was der Tag bedeutet, wird an den Antworten deutlich, dass seine Bedeutung noch unbekannter als „Pfingsten“ ist. Es lohnt, sich damit zu beschäftigen.

Wie auch andere christliche Feiertage, geht dieser Tag auf heidnische Wurzeln zurück In Ägypten war das ein Fest des Gottes Aion, und Dionysius habe an diesem Tag heilbringendes Wasser aus dem Nil in Wein verwandeln lassen.

50 Jahre Gemeinde Düsseldorf-Mitte

1960 - 2010

Am 24. Januar wird unsere Gemeinde und ihr Kirchengebäude 50 Jahre alt. Treu nach dem Motto „Zur Freiheit berufen“ des 50-jährigen Jubiläums der Apostolischen Gemeinschaft vor fünf Jahren feiern wir am 23. und 24. Januar unser Gemeindejubiläum. Am Samstag, dem 23. Januar findet ein Gemeindefest mit Kaffee und Kuchen, einer Fotoausstellung und vielen Gesprächen statt.

Um 17.00 Uhr laden wir zu einem Konzert mit verschiedenen instrumentalen und chorischen Beiträgen ein.

Vision

Vision zum Sehen,
Kraft zum Glauben, Mut zum Tun

Die Zeit zwischen den Jahren ist vorüber – ein neues Jahr beginnt. Noch liegt es vor uns wie ein unberührtes Schneefeld am Morgen, silbrig glänzend und viel versprechend, auch ein wenig geheimnisvoll. Denn wer weiß schon, was es uns bringen wird ? Noch hat es keine Spuren hinterlassen. Es ist ein Augenblick des Innehaltens. Dabei dürfen wir uns erlauben, Visionen und Hoffnungen zu formulieren, die uns in diesem Jahr leiten sollen, bevor uns die Aufgaben des Alltags wieder einholen und uns unsanft auf den Boden der Realität zurückbringen.
 

Gedanken zur Jahreslosung

Wie schon 2008 und 2009 so haben wir auch für das Jahr 2010 eine Jahreslosung direkt aus dem Munde des Herrn Jesus Christus.

Es ist eine bewegende und dramatische Situation: Jesus Christus ist mit seinen Jüngern zum Passahmahl versammelt. Es ist das letzte gemeinsame Beisammensein vor Jesu Leiden und Tod. Die ganze Stimmung ist von Abschied geprägt, auch wenn die Jünger Jesu das zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnen. Jesus bereitet sie darauf vor, dass er weggehen muss von ihnen, damit die Geschichte ihren Lauf nehmen kann. Jesus selbst offenbart dabei seine ganze Menschlichkeit, es erschüttert ihn, dass er gerade durch den Verrat einer seiner Jünger überliefert werden wird:

Liebe Leser

wie mag wohl unser ganz persönlicher Jahresausblick aussehen? Wahrscheinlich ganz unterschiedlich, so wie unser Leben nun mal ist. Aber ob wir nun eher dankbar oder mit Wehklagen zurückschauen, ob wir voller Sorge nach vorne schauen, oder mutig und voller Tatendrang – egal wie es wird, das neue Jahr – Jesus Christus spricht: Euer Herz erschrecke nicht. Glaubt an Gott und glaubt an mich. (Jo 14, 1). Das ist die Jahreslosung für 2010.

Inhalt abgleichen