09/2010

get4Ju sagt Dank

Liebe Geschwister,

Anfang März hatten wir Euch über das Vorhaben informiert, zum ersten Mal in Deutschland eine internationale Jugendtagung auszurichten – sozusagen ein Nachfolgemodell des inzwischen legendären „Fiesch“, das bis 2006 im Fünfjahresrhythmus in der Schweiz stattfand.
Da für eine solche Großmaßnahme nicht unerhebliche Kosten zu erwarten waren, hatten wir auf Eure Unterstützung hoffend zu einer Spende für die Gesamteuropäische Jugendtagung 2010 auf Burg Hohnstein bei Dresden („Get4ju“) aufgerufen.

Gemeindelust – Gemeindefrust

Früher war alles ganz einfach

Früher war alles ganz einfach. Da wusste man noch, was richtig und was falsch war. Das Schlagzeug war vom Teufel, Tanzen verboten und Lobpreis zu charismatisch. Es gab noch den einen „Richtigen”, Bücher für Mädchen warnten vor Make-Up, einige wussten sogar, wer der Antichrist war. Zweifel waren verboten, andere Gemeindeformen wurden mit Skepsis betrachtet. Es gab nur eine Meinung zu Taufe, Israel & Co. Frauen trugen Röcke und lange Haare, machten Kinderarbeit und waren von Leitungsaufgaben fernzuhalten. Alles ganz einfach.

Der Tod gehört zum Leben

Warum es Sinn macht, zu Lebzeiten vorzusorgen

Rückblick nach München

Ökumenischer Kirchentag

Es ist vorbei. München atmet wieder auf - alles hat gut geklappt. Der ÖKT ist überstanden. Die Veranstalter geben eine Zahl von ca. 160.000 Teilnehmern an.
Nun, mit Zahlen wird man überfrachtet und jeder rechnet diese nach oben oder unten. Die Gruppe dieser vielen – oft von weit her angereisten – Ökumeniker (Christen, die den gemeinsamen christlichen Weg suchen), in dieser großen Anzahl als Münchner zu erleben, sich unter ihnen zu befinden, war ein besonderes Erlebnis. Wichtig ist zu wissen, dass dieser Kirchentag von den Laienorganisationen der beiden großen Kirchen veranstaltet wurde und die theologischen „Größen“ geladene Gäste waren.

Seniorentreffen in Rehren im Auetal, Weserbergland

Rückschau

Ursprünglich war das Treffen gedacht für die Senioren der norddeutschen und Berliner Gemeinden. Schon 1981 vereinbarte man das erste Treffen. Wir dürfen daher 2011 auf ein 20-jähriges Bestehen dieser Begegnungen zurückblicken.
Die Möglichkeiten des angemieteten Waldhotels boten an, den Kreis auszuweiten, so dass Senioren aus den Gemeinden der Bezirke Düsseldorf und Ruhrgebiet mit einbezogen wurden. Hierdurch stieg die Teilnehmerzahl auf durchschnittlich mehr als 50 Personen an.

Wann und wo finden üblicherweise diese Treffen statt?

Mit einem Schutzengel auf dem JAKOBSWEG

100 Jahre auf den Beinen | Laufen – Essen – Schlafen | Sind Tränen das Geheimnis dieses Weges?

Weil es seit einiger Zeit „in“ ist, hat unser Sohn Hans Peter vorletztes Jahr in seinen Sommerferien auch den Rucksack gepackt und ist den nördlichen JAKOBSWEG in Spanien von BILBAO nach SANTIAGO DE COMPOSTELA gelaufen.

Alt wie Methusalem, wie geht das?

Liebe Leser,

laut Heiliger Schrift wurde Methusalem 969 Jahre alt. Bis ins hohe Alter zeugte er Kinder. „Wie hat der Kerl das bloß geschafft?“, mag man sich fragen. Wissenschaftler fanden jetzt heraus, dass bestimmte Muster im Erbgut die Chancen erhalten, ein biblisches Alter zu erreichen.

Den Altersrekord der Neuzeit hält die Französin Jeanne Calment mit einem immer noch stolzen Alter von 122 Jahren. Als sie 1997 starb, blickte sie dabei nicht einmal auf ein besonders gesund geführtes Leben zurück: Sie liebte Portwein und hatte fast ihr ganzes Leben lang geraucht.
 
Die vorliegende Ausgabe des HEROLD befasst sich einmal ausschließlich mit den Belangen der ,,Älteren“?

Inhalt abgleichen